Führerschein mit 17

Die Fahrschule B&R unterstützt das „begleitete Fahren mit 17“, weil wir der Meinung sind, dass jugendliche Fahranfänger die Gelegenheit haben sollten, mit ihnen vertrauten Personen erste eigene Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln zu können.

Voraussetzungen für den Fahrschüler

  • Ausbildungsbeginn frühestens mit 16 1/2 Jahren
  • reguläre Theorieprüfung
  • reguläre Fahrprüfung
  • nach bestandener Fahrprüfung bekommt man eine Prüfbescheinigung anstatt den Führerschein ausgehändigt
  • Prüfbescheinigung gilt noch 3 Monate nach dem 18. Geburtstag
  • ab 18 tauscht man die Prüfbescheinigung beim zuständigen Amt gegen den Führerschein
  • Fahranfänger ist allein verantwortlicher Fahrzeugführer
  • ACHTUNG: Prüfbescheinigung gilt nur in Deutschland!

Bedingungen für die Begleitperson

  • Mindestalter 30 Jahre
  • im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B seit mindestens 5 Jahren
  • Höchstpunktanzahl in Flensburg: 1

Die Eltern müssen natürlich einverstanden sein. Den Antrag „Begleitendes Fahren ab 17“ bekommen Sie bei der Anmeldung in unserer Fahrschule. Es muss mindestens eine Begleitperson namentlich im Antrag erwähnt werden.

Bei einem Verst0ß gegen die erteilten Auflagen wird die Fahrerlaubnis widerrufen. Außerdem wird ein Bußgeld von 50€ verhängt und es gibt einen Punkt im Verkehrszentralregister. Gleiches gilt, wenn die Begleitperson während der Fahrt unter dem Einfluss von Alkohol (0,5 Promille-Grenze) oder der Wirkung von berauschenden Mitteln steht.